Weisser Hirsch bei DresdenModerne Behandlungsmethoden


Einer der Behandlungsräume für die Nass-Anwendungen im Lahmann-Sanatorium.

Darf ich vorstellen: Einer dieser Herren ist tatsächlich mein Großvater, im Kreise seiner Arbeitskollegen:

Vor über 100 Jahren arbeitete mein Großvater als Physiotherapeut in dem zu seiner Zeit weltbekannten Lahmann-Sanatorium auf dem Weissen Hirsch bei Dresden.

Könige und Fürsten aus Europa, Ägypten, Asien, wohlhabende Kaufleute und Militärs (Hugo Junkers), Adlige, Sänger, Komponisten (Paul Linke), Schriftsteller (Rainer Maria Rilke, Franz Kafka, Thomas Mann) Schauspieler (Johannes Heesters, Heinz Rühmann, Gustav Gründgens) waren Kurpatienten auf dem Weißen Hirsch.

Sein Konzept nannte Dr. Lahmann Physiatrie. Deren Methoden sind noch heute anerkannter Teil der Rehabilitationsmedizin. Chefarzt Johannes Heinrich Schultz entwickelte um 1920 im Lahmann-Sanatorium das Autogene Training.

Die Methoden der damaligen Naturheilkunde sind heute wieder sehr modern:

Heilgymnastik, Bewegung an frischer Luft, Hydrotherapie und gesunde Ernährung, kurz: "NATURA SANAT.", wie es über dem Eingang zum Damenbad Weisser Hirsch in Stein gemeißelt war.

Image

Der Eingang zum Damenbad im Lahmann-Sanatorium/Weisser Hirsch.

  Zum Vergößern anklicken!

Impressionen des Sanatoriums


Seltene erhaltene Fotografien aus dem Sanatorium  und Postkarten in alle Welt erlauben einen Blick zurück in die Zeit ab 1900, als vor dem Weissen Hirsch Pferdekutschen parkten und Post beim Portier abgeholt werden musste.


... hier sogar ein Vorläufer von Twitter und SMS ...


Impressionen der Kuranwendungen


Unternehmen Sie einen Streifzug in den Weissen Hirsch um 1900 und entdecken Sie Interessantes, Kurioses und Amüsantes: Einen "Saal für Gymnastik und Massage" mit Trainingstherapie-Geräten, aus Stühlen improvisierte Behandlungsbänke, Freiluftgymnastik im Wald, Kinderturnen im Freien, Herren in Unterhosen beim "Kegelschieben" und Therapeuten im Gehrock.


Humoriges


Und der Humor darf nicht zu kurz kommen, wenn es auch Galgenhumor ist!